Übungsdienst Hochleistungspumpe 04.07.2020 in Plön

Am 4. Juli 2020 haben sich 11 Kameraden aus den Wehren Plön mit dem LF KatS, Rathjensdorf mit dem Schlauchwagen und der Hochleistungspumpe, der Zugführer und die Bereitschaftsführung in der Marineunteroffizierschule Plön getroffen, um gemeinsam mit der Hochleistungspumpe zu üben. In einem Katastrophenfall werden diese Komponenten auch zusammenarbeiten. Der Schlauchwagen wird die Hochleistungspumpe an der benötigten Stelle abstellen. Die Gruppe aus dem LF KatS wird die Hochleistungspumpe bedienen, während der Schlauchwagen seine 2.000 Meter Schlauch verlegen wird.

Für die Rathjensdorfer Kameraden war es auch der erste Übungsdienst nach der Übernahme des Schlauchwagens und der Pumpe. Und somit auch die erste gemeinsame Übung der Wehren Rathjensdorf und Plön, die im Katastrophenfall auch ohne Zeitverlust zusammenarbeiten müssen.

Gemeinsam wurde die Pumpe aufgestellt und alles Material aufgebaut. Insgesamt wurden 8 A-Längen (2 x 4 A-Längen) in den Großen Plöner See geworfen. Es wurden insgesamt 6 Abgänge für B-Schläuche angeschlossen. Im besten Fall können bis zu 5.000 Liter Wasser pro Minute befördert werden, die natürlich auch abgenommen werden müssen. Es könnten also über 30 Badewannen innerhalb einer Minute gefüllt werden. 

Nachdem jeder der Anwesenden die Pumpe bedienen durfte, durfte eine Stärkung mit Getränken und Würstchen im Brot eingenommen werden. Gut gestärkt wurden die mit Wasser gefüllten A-Längen aus dem See gewuchtet und 360 Meter Schlauch aufgerollt werden.

So ging ein wichtiger Tag mit viel neuem Wissen und neuen Kontakten zu Ende. Ein großer Dank an die Marinunteroffizierschule, dass wir das Gelände für diese Übung nutzen konnten.

Weitere BIlder gibt es in der Galerie (siehe hier).

 

©2020 8. FB Kreis Plön - Alle Rechte vorbehalten

Search