Übungsdienst Führungsunterstützungseinheit, Zugführer und TEL 05.09.2020 in Plön

Passend zum deutschlandweiten Warntag 2020 (siehe hier) hat am 05.09.2020 die Führungsunterstützungseinheit der 8. Feuerwehrbereitschaft zusammen mit einigen von der TEL (Technische Einsatzleitung) des Kreises Plön, sowie mit eigenen Einheiten der 8. FB und mit den zuständigen Mitarbeitern/Mitarbeiterinnen der Kreisverwaltung Plön für den Katastrophenschutz, den Ernstfall (den Katastrophenfall) geübt.


Der Stellv. Bereitschaftsführer Stefan Kantel hat sich eine passende Lage ausgedacht, um das Führen von drei unterstellten Einsatzabschnitten, die der Bereitschaft zugeordnet worden sind, zu üben.
Es wurde davon ausgegangen, dass nach einer längeren Trockenheit, es erheblich geregnet hat und dass die Felder und Flüsse den Großen Plöner See anstiegen ließen. Durch das angestiegene Wasser waren verschiedene Gebäude/Bereiche unter Wasser und mussten gerettet werden.


Die Zugführer der Bereitschaft sind an die verschiedenen Punkte gefahren, um für ihre Bereiche weitere Einheiten oder weiteres Material anzufordern (die Anforderungen wurden nur auf dem Papier durch geführt). Das führen einer Lagekarte, das Üben von Funkabwicklung und die Arbeitsabläufe standen im Mittelpunkt der Übung. Da der Kreis Plön gerade dabei ist die Feuerwehrbereitschaften mit Führungsmaterial auszustatten, müssen somit die Abläufe geübt werden.


Im Anschluss der 4 Stunden langen Übung haben sich alle Mitwirkenden bei Currywurst und Pommes gestärkt.

Danke an alle Kameraden und Kameradinnen und an die Sachbearbeiter des Kreises Plön, die an der Übung teilgenommen haben.
Weitere Übungen in diesem Umfang, werden in der Zukunft stattfinden.

Weitere Bilder sind in der Galerie zu finden.

©2020 8. FB Kreis Plön - Alle Rechte vorbehalten

Search